Ortsumgehung JA, aber mit Sinn und Verstand!

cache_2430270734Am 29.11.2012 hat der Vorstand der BI mit Frau von Boeselager MdL und Herrn Grossmann (Gemeindeverbandsvorsitzender CDU) einen Termin beim Landesverkehrsministerium Düsseldorf.

Dort wollen sich Frau von Boeselager und Herr Grrossmann, wie sie uns im Vorfeld bereits zugesichert haben, in Zusammenarbeit mit der BI für eine sinnvolle und für die Bürger wirklich entlastende Umgehungsstraße einsetzen. Die bisher von der Landes und Bauamt Euskirchen favorisierte Variante ist zwar die preisgünstigste, geht aber eindeutig zu Lasten der Mieler Bürger. Denn wie uns bestätigt wurde, wird der in dieser benötigte Lärmschutz nicht gebaut. Somit würde der selbe Fehler gemacht werden, wie damals beim Bau der A 61, als ebenfalls eine viel zu Ortsnahe Trasse gewählt wurde. Bevor man wieder über 40 Jahre auf eine Lösung warten muss, wollen wir uns dafür einsetzen, dass schon bei der ersten Planung mit Sinn und Verstand gearbeitet wird.

Tags:

Beitrag in Miel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.